Lieder-Texte-Kabarett 

 

In unspektakulärem Outfit und ohne Requisiten (abgesehen von Geige, Gitarre und Klavier, welche ihren musikalischen Background verrieten) stand sie auf der Bühne. Sie brachte auch eine fundierte Schauspielausbildung mit und es gelang ihr vom ersten Augenblick an, die Bühnenfläche mit ihrer Person zu füllen. Nicht aufdringlich, aber voll präsent zog sie uns Zuschauer in ihren Bann. 

 

Sie sang und sprach von Entwicklungen, von der Liebe, dem ewigen Hin und Her zwischen Mann und Frau, Irrungen und Wirrungen im Leben: Oft mit Überraschungseffekt oder einem unerwarteten Ende. Intelligenter Wortwitz und teilweise Doppeldeutigkeit („Manchmal bleibe ich einfach lieber im Schatten und rette meine Haut!“) liessen die zweimal 50 Minuten spannend und viel zu schnell vergehen. Das Echo der über 50 Zuschauer war durchwegs begeistert. 

Kein Wunder, hatte sie kürzlich die höchste deutsche Auszeichnung für ihr Kleinkunst-Programm bekommen! 

 

www.utakoebernick.ch 

 

Rosi Roeschli für WuK 

    Uta Köbernick – «Sonnenscheinwelt» – 22. Mai 2009