Fotos: Ueli Hüsser 

Peter Gysling - Vortrag über Russland 

 

Recht viel Publikum fand den Weg ins Neuhaus in Wängi, um einen interessanten Abend mit fachkundigen Informationen und Aussagen des bekannten Radio- und Fernsehjournalisten Peter Gysling zu erleben. Diese Menschen wurden nicht enttäuscht. Peter Gysling trägt einen reichen Schatz an Wissen und Erfahrungen über dieses riesengrosse Land in sich. Und er hat alle teilhaben lassen in einem ausführlichen Referat und passenden Bildern über das alte Russland, die Entstehung der Sowjetunion und die anschliessende Zergliederung in einzelne Teilstaaten. Vielen wird erst anhand der gezeigten Landkarten bewusst, wie riesig dieses Land ist, sogar der kleinste dieser Teilstaaten ist 4mal grösser als die Schweiz.  

Peter Gysling erzählte über die Menschen, die in Weltkriegen und politischen Umwälzungen viel zu leiden hatten, über Machthaber, die sich auf Kosten der übrigen bereicherten und welche Mittel und Wege fürs Überleben ärmere Bürger finden mussten. Peter Gysling zeigte die politischen Vorgänge, die zur Machtkonzentration des heutigen Präsidenten Putin führte und wie geschickt dieser zugunsten Russlands vorgeht bezüglich der Annektierung der Krim und des Krieges in der Ukraine. 

In einem weiteren Teil berichtete er vom Wiederaufblühen der sogenannten Seidenstrasse und seinen Erfahrungen beim Filmdreh der entsprechenden SRF-Filmserie. Er zeigte sich sehr beindruckt von den wirtschaftlichen und menschlichen Fähigkeiten der Chinesen. 

Peter Gysling erkundigte sich während des Vortrages immer wieder, ob die Anwesenden noch weitere Geschichten hören möchten. Aber dies war nie eine Frage, das Publikum folgte seinen Ausführungen gebannt und hätte wohl noch lange zuhören mögen. Man spürte Peter Gyslings Freude und seine Leidenschaft für diesen Teil der Welt. Zum Schluss konnten noch Fragen gestellt werden, die Peter Gysling mit seinem reichen Erfahrungsschatz ausführlich beantwortete. 

Es gab auch zu lachen bei der Beantwortung der Frage nach dem Umgang der Russen mit ihrem Nationalgetränk Wodka. Hier gab Peter Gysling ein paar schöne Beispiele über die Gastfreundschaft und die Trinkgewohnheiten der Russen. 

Fazit: der Besuch eines Referates bei einem kompetenten Redner wie Peter Gysling über ein uns so fremdes Land lohnt sich in jeder Hinsicht. Fragen werden beantwortet, Zusammenhänge werden erklärt und der eigene Horizont wird erweitert.   

 

WuK - Wängi und Kultur 

Kathrin Schoch 

 

zur Homepage des Referenten 

    Peter Gysling – 28. September 2018