Fotos: Doris Hüsser 

Junge Junge – Weltmeister der Magie 

 

„Hut ab“ heisst das Programm der beiden Brüder, die sich nach ihren akademischen Ausbildungen zu diesem beeindruckenden Zauber- und Comedyduo zusammen getan haben und weltweit grosse Erfolge feiern. Und Hut ab, wie die beiden am letzten Freitag auch das Publikum in Wängi im Neuhaus Saal begeistert haben. Das ist bei weitem keine reine Zaubershow – nein, es ist abwechslungsreiche Unterhaltung, die staunende und leuchtende Augen bei den grossen und kleinen Zuschauern hervorzaubert. Da ist der Schuhputzer, der den Englishman auf den Stuhl bittet, ihm die schwarzen Schuhe in weisse zaubert, ihm den Kopf mehrmals um 360 Grad verdreht und schlussendlich anstelle seines Kopfes dem Publikum ein Teeservice auf dessen Hals präsentiert. Der rote Faden, der von Zauberhand in mehrere Stücke zerpflückt, verknotet und zum Schluss wieder zum graden Schnurfaden wird. Das Publikum wird miteinbezogen, nach Herkunft und Namen gefragt, zum Mitmachen auf die Bühne gebeten und das alles mit Augenzwinkern und viel Lachen. Auch Tiefsinniges findet Platz mit der Darstellung des „Haus des Lebens“: ein Puzzle, dessen Teile mehrmals verschoben und mit zusätzlichen Stücken erweitert werden und sich dann doch wieder korrekt im vorgegebenen Rahmen einfügen – reine Zauberei! Natürlich können die beiden auch Gedanken lesen: sehen bei Zuschauern das vorgängig gezogene und nun in Gedanken gesummte Lied und spielen dann mit ihren Blöckflöten das richtige Lied. Wie kann das sein? Wie machen die das? Welcher Trick steckt wohl hinter dem und den anderen zahlreichen Zaubereien? Das Publikum staunt, ist entzückt und diskutiert angeregt über das Gebotene. Die sympatischen Brüder verzaubern mit Lust und Freude die Menschen, das ist bei jedem ihrer Programmpunkte spürbar. Der Funke springt über und alle, die nicht dabei waren, haben einen amüsanten und zauberhaften Abend verpasst. 

 

WuK - Wängi und Kultur 

Kathrin Schoch 

    Junge Junge! – Hut ab! / Edition Suisse – 26. Oktober 2018