Fotos: Doris Hüsser 

Foto: schön & gut 

schön & gut «MARY» – 25. Oktober 2019 

schön&gut spielen «Mary» bei WuK 

 

Mit viel Spielfreude verstehen Anna-Katharina Rickert und Ralf Schlatter das Publikum zum Schmunzeln, Lächeln und Lachen, aber auch zum Nachdenken zu bringen. Für ihre Geschichte von der Einbürgerung der Lettin Agneta in Grosshöchstetten kommen sie mit einem Minimum an Requisiten und Kostümen aus. Ein offenes oder zugeknöpftes Jackett, ein Kopftuch, ein falscher Bart und schon ist der Rollenwechsel vollzogen. Mit brilliantem Sprachwitz nimmt das Duo alles aufs Korn, was die heile Schweiz ausmacht und hinterfragt unsere Werte und die Position der Schweiz als Paradies.  

Zwitschernd beobachten und kommentieren Herr und Frau Meise von der Dorflinde herab das Geschehen.  

Agneta kämpft mit den Schwierigkeiten der deutschen Sprache und mit dem Einordnen der historischen Daten, die sie kennen muss, um den Schweizerpass zu erhalten. Zuletzt ist sie sich gar nicht mehr sicher, ob sie diesen überhaupt besitzen will. 

Aus Amerika reist Mary mit einer Million im Koffer an. Der Gemeindepräsident macht der Gemeindeversammlung ihre Einbürgerung schmackhaft, auch wenn sie kein Deutsch kann und keine Geschichtskenntnisse hat. Ihre Million machts aus. 

 

WuK – Wängi und Kultur 

Theres Scheiwiller